21.04.2018

Ganztags-Seminar – „Neue Sänger für meinen Chor“ mit Dr. Kai Habermehl

Dr. Kai Habermehl und die Seminar-Teilnehmer bei der Arbeit

Der Chorverband Siegerland führte am Samstag, den 21. April 2018 im Atriumsaal der Siegerlandhalle für Vorstandsvertreter der Mitgliedschöre aus der Region Südwestfalen ein Ganztags-Seminar „Neue Sänger für meinen Chor“ mit  Dr. Kai Habermehl   durch.
Der 1.Vorsitzende des CV Siegerland Gert Bruch konnte den Referenten, gleichzeitig auch Vorsitzender der Deutschen Chorjugend und selbst Sänger in verschiedenen Chorformationen sowie fast 40 Vereinsvertreter begrüßen. Hintergrund für die Durchführung des Seminares sind die aktuell rückläufigen Mitgliederzahlen in den Chören und die sich daraus ergebenden Folgen bzw. Möglichkeiten. In einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer sollte die Situation im eigenen Chor und auch evtl. Verbesserungsmöglichkeiten vorgetragen bzw. geschildert werden. Von den Chören werden schwerpunktmäßig - 4 Thesen genannt die für die negative Mitgliederentwicklung ausschlaggebend sind und welche Lösungsansätze ergeben sich daraus:

  Es fehlt an Nachwuchs ! 
        Demographischer Wandel; ältere Bevölkerung; Mobilität; Migrationshintergrund; 
       
Chancen: Zielgruppe Senioren; Suche nach Anschluss…

  Junge Menschen wollen sich nicht mehr binden etc. ! 
        Bindungsangst;
       
Jugendforum Chorporation – Chormanager 16-27 Jahren; Hessische Chorjugend
        Durchschnittsalter:  29 Jahre; Kinder- u. Jugendchor Wixhausen – Vorstand,
        Durchschnittsalter: 25 Jahre

  Junge Menschen wollen nicht mehr singen !
         Karaoke; Singstar; Schöne Musik; Spaß; Freude; Rudelsingen; Singen ist „In“

   Wir können den Menschen nichts bieten !
         Diese These ist falsch und muss entkräftet werden; Soziale Gemeinschaft;
         Musikalische Ausbildung; Persönlichkeitsentwicklung;
 Singen und Gesundheit; - 
         Intelligenzfördernd, Glücksgefühl; Entspannung; Partnervermittlung;

   Auch die Außendarstellung bzw. das 3 Säulen - Marketing (eine Marke schaffen) 
      ist für einen Chor sehr wichtig:                 
          
Inhalt:  Repertoire 
          Name:  Namen sind z.T. 100 Jahre alt – Liederkranz, Eintracht, Frohsinn… !
          
Verpackung: Die Chorkleidung – Aktueller Trend – keine Einheitskleidung… !

   Wie werden neue Sängerinnen und Sänger auf den Chor aufmerksam: 
               Homepage; Zeitungsartikel; Konzerte; außer – musikalische Angebote; 
               Mundpropaganda;
               
Events:  Projekte für Externe – Musical; Wunschkonzert; Schnupperangebote;
               Karaoke-Partys;
              
Strukturen im Verein und Vorstand neu überdenken sowie weitere aktuelle Punkte !

Das Seminar mit Dr. Kai Habermehl endete mit der Bildung von 4 Arbeitsgruppen,
mit der Aufgabe
fiktive Personen : 
a) männlich 24 Jahre alt; - b) weiblich 42 Jahre alt 2 Kinder; c) männlich 62 Jahre alt, nach dem Berufsleben; mit einer gezielten Vorgehensweise zu überzeugen sich einem Chor anzuschließen. Von allen 4 Gruppen wurde die Ausarbeitung vorgetragen und von Dr. Kai Habermehl beurteilt und mit weiteren Hinweisen und Empfehlungen untermauert.

Eine Wiederholung des Seminars im Jahre 2019 ist bei entsprechendem Bedarf in den Chören und Vereinen möglich.